Beschreibung und Verständnis unserer Holzschilder

Holz allgemein

Douglasienholz

Holz ist ein natürlich wachsender Rohstoff, welcher in der Struktur und im Aussehen stark variieren kann. Kleine Risse und Astlöcher unterstreichen den natürlichen Holzcharakter.

Insbesondere bei den Schwartenbrettern, welche in der natürlich gewachsenen Form erhalten bleiben, gibt es die signifikantesten Unterschiede.

 

Schrift – graviert oder gefräst?

Holz Fräsen Gravieren

Bild oben, Beispiel Schrift fräsen:

Soll die Schrift erhaben sein, wird das Holz außerhalb der Schrift weggefräst.

 

Bild unten, Beispiel Schrift gravieren:

Die Schrift oder das Logo wird mit einem Schriftenfräser oder Gravierstichel in das Holz eingraviert .

Schrift kolorieren

Schrift kolorieren

Nach dem Fräsen oder Gravieren der Holzschilder werden die Schrift oder das Logo mit der Hand ausgemalt.

Danach wird die überschüssige Farbe weggeschliffen.

 

 

 

 

 

 

Holz arbeitet, es verzieht sich.

PU-Verleimung

Um den natürlichen Verzug von Holz zu verhindern, wird ab einer Schildhöhe von ca. 180 mm das Holz getrennt und gegenläufig mit PU-Leim wasserfest verleimt. Dieser Leim wurde speziell für den Außeneinsatz entwickelt.

 

Schwartenbretter bleiben in ihrer natürlichen Form erhalten.

Baumkante, Rinde

Schwartenbrett Rinde

Oft wird der Wunsch geäußert, die Baumrinde am Holz zu belassen. Aber durch den natürlichen Trocknungsprozess löst sich mit der Zeit die Baumrinde Stück für Stück ab.

 

Daher entfernen wir die Rinde und versuchen den natürlichen Charakter des Schwartenbretts zu erhalten.

Natürliche Alterung

Altes Holzschild

Holzschilder vergrauen mit der Zeit. Dies ist abhängig von der verwendeten Holzart, vom Wetterschutz, dem Standort und von der Sonneneinstrahlung.

 

Die Holzschilder werden mit der Zeit aber auch schöner und interessanter. Sie behalten jahrelang ihren Charme.